Die Vor- und Nachteile der Verwendung Ihres Smartphones für den Futures-Handel – Erfahren Handels

Die Vor- und Nachteile der Verwendung Ihres Smartphones für den Futures-Handel


Obwohl die Geschichte des Smartphones erst im Jahr 2007 begann, hat es unermessliche Auswirkungen auf unser gesamtes Leben, angefangen von der Art der Kommunikation bis hin zur Art, wie wir Geschäfte abwickeln. Der einfache persönliche Dialog hat sich zu einer vollständig interaktiven Erfahrung entwickelt. Die Gesellschaft im Allgemeinen hat den Übergang in das digitale Zeitalter geschafft, um niemals zurückzukehren.

Mit unseren Telefonen erledigen wir eine Vielzahl von täglichen Aufgaben, einschließlich des Handels mit Futures. Aber ist der Handel mit Futures von einem mobilen Gerät eine gute Idee? Kann eine Person den Markt effizient über ein Smartphone bedienen?
Den Herausforderungen des mobilen Futures-Handels begegnen

Händler sind immer auf der Suche nach einem Vorteil auf dem Markt. Das Erkennen von Bereichen, in denen Ihre Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt sein kann, und nicht zuletzt die Rentabilität, ist eine wichtige Aufgabe für alle, die den Handel mit einem mobilen Gerät in Betracht ziehen.
Technologie

Die offensichtlichste Gefahr des mobilen Handels ist wahrscheinlich die Zunahme der “Latenz”. Einfach ausgedrückt, ist die Latenz die Zeit, die ein “Informationspaket” benötigt, um von Punkt A zu Punkt B zu gelangen.

“Handelsbezogene Latenz” ist die Zeit, die für die Handelsausführung erforderlich ist, vom Mausklick bis zum Ausfüllen an der Börse. Auf dem Terminmarkt kann alles, was die handelsbezogene Latenz erhöht, Geld kosten.

Ist es also überhaupt möglich, Futures zu handeln, ohne übermäßige Latenz über das Smartphone zu verursachen? Ja, wenn es richtig gemacht wird.

DO: Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät virenfrei und mit einer robusten Handelsplattform ausgestattet ist. Jegliche Probleme im Betriebssystem können die Latenz erheblich erhöhen. Virenfrei zu bleiben ist ein absolutes Muss.

DO: Stellen Sie sicher, dass Sie über die schnellste und stabilste Datenverbindung verfügen. Ein hochmodernes Smartphone in einwandfreiem Zustand ist mit den Funktionen eines Desktop-PCs vergleichbar. Das einzige, was Ihrem Handel schadet, ist eine langsame Verbindung zum Markt. Solange eine starke Konnektivität erhalten bleibt, ist der Handel mit mobilen Futures rentabel.

NICHT: Verwenden Sie ein Gerät mit geringer oder langsamer Leistung für den aktiven Handel. Ihr Smartphone muss nicht nur intelligent sein, sondern auch zu den intelligentesten auf dem Markt gehören. Ältere und niedrigere Geräte können Ihr Risiko erhöhen.

NICHT: Versuchen Sie, in Gebieten zu handeln, in denen die Internetverbindung nur sporadisch ist. Dies kann schwieriger sein, als es scheint. Nur weil eine starke Datenverbindung vorhanden ist, bedeutet dies nicht, dass IHRE Verbindung zur IT stark ist. Wenn Sie mehrere Ping-Tests mit einem relevanten Server durchführen (wenn möglich mit einem Exchange-Server), erhalten Sie ein genaueres Bild des tatsächlichen Datenflusses.

Das menschliche Element

Der Handel mit Terminkontrakten kann ein anspruchsvolles und umfassendes Unterfangen sein. Märkte sind in der Lage, sich schnell zu bewegen, und erfordern sekundenschnelle Entscheidungen und ständige Aufmerksamkeit. Obwohl die Technologie einige einzigartige Herausforderungen mit sich bringt, sind persönliche Psychologie und Denkweise auch Umstände, die sich auf die Erfolgschancen des Mobilfunkhändlers auswirken.

Hier sind einige Vorschläge, die dazu beitragen können, die Anzahl der Fehler zu verringern, die ein aufstrebender Mobilfunkhändler machen wird:

DO: Vermeiden Sie physische Ablenkungen. Manchmal kann es eine enorme Herausforderung sein, aber die Suche nach einem ruhigen Ort, an dem Sie sich auf die anstehende Aufgabe konzentrieren können, kann physische Fehler begrenzen.

DO: Überprüfen Sie Ihre Analyse und Auftragseingabe noch einmal, bevor Sie den Handel einleiten. Es ist zwar naheliegend, aber das Display eines Smartphones ist viel kleiner als eine Sammlung von 24-Zoll-HD-Handelsbildschirmen. Genaue Diagramme und Auftragseingaben können bei der Arbeit in einem so kleinen visuellen Maßstab störend sein.

DON’T: Overtrade. Der Komfort mobiler Geräte gibt uns die Möglichkeit, jederzeit und überall zu handeln. Die Versuchung, Positionen in verschiedenen Anlageklassen zu wechseln oder zu wechseln, kann beträchtlich sein. Handeln Sie immer innerhalb der Parameter einer klar definierten Strategie.

NICHT: Multitasking. Oft ist dies leichter gesagt als getan. Wenn Sie gleichzeitig handeln, können SMS senden, an sozialen Medien teilnehmen oder sogar sprechen Fehler verursachen. Denken Sie daran, dass der Handel mit Futures häufig mit Geldtransfers verbunden ist. Fehler kosten normalerweise Geld.

Aufstehen und Laufen

Es gibt keine Diskussion darüber, dass moderne mobile Geräte technologische Wunder sind. Die Rechenleistung eines durchschnittlichen Smartphones ist mehr als das 2,5-fache der des Cray-2-Supercomputers, mit dem die NASA Ende der 1980er-Jahre Shuttle-Starts simulierte. Diese beeindruckende Funktionalität hat Smartphones zum Maßstab für globale Konnektivität gemacht. Mobilgeräte bieten Komfort und Flexibilität. Bei sachgemäßer Verwendung können sie ein wirksames Instrument sein, das jedem Futures-Händler zur Verfügung steht.

Hotforex Benefits

Recent Content

link to 6 Gelegentliche Risikomanagement-Tipps für den Futures-Handel

6 Gelegentliche Risikomanagement-Tipps für den Futures-Handel

In diesem Artikel werde ich auf sechs Risikomanagementmethoden eingehen, die Anleger normalerweise nicht in Betracht ziehen, die sie jedoch während des Handels am Terminmarkt aktiv anwenden sollten. Das richtige Management des eigenen Risikos kann zwar nicht für sich genommen reichlich Gewinn einbringen, aber meiner Erfahrung nach stellt es sicher, dass Ihr kurzfristiger Handel nicht zu […]